Verkehr und andere Katastrophen Videos

Crushing Porsches (2) – Noch mehr zerstörte Klassiker (Video)

Written by hansbahnhof

Ich verwende in diesem Blogpost unpassende Wörter wie „krass“, „Fresse“, „geil“ und andere nicht zu meinem Stil passende Termini. Ich konnte nicht anders.

For my english reading readers: This blogpost about videos depicting the destruction of classic Porsche sportscars and Porsches in general was inspired by a video published by New York fashion label „rag & bone“ some time ago. The video shows a 1978 Porsche destroyed by a block of concrete and generated an impressive amount of Youtube dislikes as well as a huge amount of negative reactions on the internet. You can see the video with additional comments by TDM (in german) here.

Kill kill kill

Am vergangenen Wochenende hatte ich mich über die sinnlose Zerstörung eines Porsche Klassikers in einer Werbekampagne des New Yorker Modelabels „rag & bone“ echauffiert.

Doch Oldtimer aus Zuffenhausen werden nicht nur im Namen der Werbung zerstört. Sie werden auch im Namen der Kunst oder aus purer Zerstörungsfreude kaputtgemacht. Einige Beispiele habe ich Euch mal zusammengestellt. Diese Filme bitte nur schauen, wenn Ihr vorher ein Bier mit ausreichend Baldrian zu Euch genommen habt…

I am going to kill that car: Jeremy Clarkson zerstört Porsche F-Modell

Der Klassiker der Zerstörung von Porsche-Klassikern entstammt dem kranken Hirn unseres TopGear-Lieblings Jeremy Clarkson. In diesem Video kämpft Clarkson mit allen Waffen gegen ein noch ganz ordentlich aussehendes Porsche 911 F-Modell. Er wirft ein Klavier drauf, rammt ein Haus und gießt Säure drüber. Spoiler: Der Oldtimerporsche stirbt am Ende einen unrühmlichen Flammentod nachdem JC ihn kopfüber in einen Wohnwagen stürzen lässt. Einer weniger.


Porsche – How To Kill A 911 (Top Gear) von laquenouille

Großer Spaß: US Army Larc zerstört Porsche 912 und Volvo

Der Larc ist ein amphibisches Landefahrzeug der US Army, das bis zu 100 Tonnen Fracht oder 200 voll ausgestattete Soldaten aufnehmen konnte. Ein praktisches Vehikel für den D-Day und andere Tage, an denen es gilt, die Welt mit Waffengewalt besser zu machen. In diesem Video nimmt es der Kriegsveteran mit zwei vierrädrigen „Feinden“ auf, die sich nicht mehr wehren können. Ein Volvo und ein 1965er Porsche 912 (!). Wer weiß, was Karosserie- und Achsteile für einen 1965er Porsche 911 / 912 heute kosten, schlägt zu Recht alle Hände über dem Kopf zusammen. Was für eine sinnlose Aktion!

Kunst darf alles: Gottfried Bechtold quadert Porsche 911 Prototyp

Eine Skulptur mit dem Titel „Verdichtung“ schafft der österreichische Künstler Gottfried Bechtold in diesem Video aus einem Porsche 997 Prototyp (ja Prototyp). Vielleicht das Video, das mich am fassungslosesten zurücklässt.  Sogar, nachdem ich darüber nachgedacht habe, was ein Künstler darf oder nicht.

Vom Panzer zerquetscht: Porsche 924

Welchen Wert hat schon ein Porsche 924. VW Motor, wassergekühlt und in diesem Fall außerdem ziemlich runtergekommen. Also drüber mit dem Panzer! Verloren gehen dabei rare Karosserieteile, Rücklichter, Sitze und und und. Egal – ein Spaß für die gesamte Familie.

Kinder zerstören Porsche 924

Kinder können sich eigentlich nicht früh genug mit dem Thema Leben und Tod auseinandersetzen. Warum nicht am Beispiel eines Porsche 924, dem man einen gigantischen Dokodrop aufs Targadach schmeißt. Eine total sinnvolle Aktion von dokodrop.com. Die Website ist nicht mehr online. Vielleicht wegen der originellen Videos…

Wildcat Porsche Crusher

Es ist ja „nur“ ein Porsche 911 996. Noch dazu angeblich ein stark verunfallter, der hier als Werbegag für einen Wildcat Gelände-Quad malträtiert wird. Das Video hat – vielleicht mangels Verbreitung in der Porsche-Community – bislang wenig Dislikes. Jetzt hat es einen mehr.

Erschossen für den guten Zweck

Der Eigentümer dieses Porsche 911 hatte die Nase gestrichen voll, nachdem ein Motorschaden sein Elfer Coupé ereilt hatte. Er spendete den Sportwagen, dessen Reparatur angeblich 20.000 USD gekostet hätte, einer wohltätigen Einrichtung. Nicht der Caritas oder Slowfood, sondern der hier in Deutschland etwas unbekannteren Commonwealth Second Amendment (Comm2A). Die rührige Truppe von Rednecks hat laut eigener Aussage einen Erziehungsauftrag. Jeder soll in Massachusets die Waffengesetze kennen und die Comm2A verteidigt die verfassungsgemäßen Rechte der Waffenbesitzer. Zum Schießen. Wenn man auf der richtigen Seite des Abzugs sitzt. Feuer frei!

 

Crushing Porsches is fun!

Wo kommt die ganze wilde Zerstörungswut eigentlich her? Und warum Porsche? Klar, es handelt sich um ein emotionales Produkt, das extrem hochpreisig ist. Ein Video über die Zerstörung eines solchen Gegenstandes wird immer auch Emotionen beim Zuschauer (hier!) erzeugen und es hebt den Urheber damit auf eine gottgleiche Ebene. Herr über Leben und Tod. Vorhang.

Das wirklich „Warum“ erschließt sich mir jedoch nicht. Egal ob jetzt „Porsche“ auf einem Auto steht oder nicht. Wer sinnlos Sachwerte um des Zerstörens Willen zerstört, hat ein Problem und ich traue ihm theoretisch auch mehr zu … . Schließlich könnte der zerstörte Sachwert ja einem guten Zweck zugute kommen. Syrischen Flüchtlingen oder Kindern aus zerrütteten Familien. A propos.

Dafür dass in der schönen neuen Welt auch in Zukunft ordentlich was kaputtgeht, sorgen Eltern, die vergessen, dass sie einen Erziehungsauftrag haben. So wie im letzten Video auf dieser Seite. Dort zertritt ein gelangweiltes Blag (Entschuldigung) mit einem Paar sauteurer Sneakers ein wahrscheinlich nicht ganz billiges Modellauto, das garantiert nicht vom Taschengeld erworben wurde. Achso – es handelt sich natürlich um einen Porsche 911.

„Geile Schuhe“, meint einer der kleinen Kommentatoren unter dem laut Ankündigung „new Kind of Video“. So viel Beifall ist ein Garant für weitere spannende Videos. Vielleicht haut der kleine Sneakersammler zur Steigerung des Effekts bald mal jemandem richtig schön auf die Fresse und stellt den Film auf Youtube. Krass ey. Und ein kleines Zeichen dafür, wie der Wind in unserer Gesellschaft in Zukunft weht, wenn Typen wie der junger Herr Porschezertreter ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften abgeschlossen haben. Aber das ist sicherlich zu weit hergeholt.

 

Zum Abschluss ein Wort an die Werber. Denkt nach, bevor Ihr einen Porsche, Lambo, Ferrari, Mercedes oder ein anderes (vierrädriges) Kulturgut wegen des billigen Effektes zerstört. Schließlich wollt Ihr doch viele Likes und nette Kommentare unter Euren viralen Kampagnen. Das klappt so nicht. Und sinnlose Zerstörung haben wir im Moment nun wirklich genug auf dieser Erde der Wahnsinnigen und Bekloppten. Danke!

Teil 1 des Zweiteilers „Crushing Porsches“ findet Ihr übrigens hier.

About the author

hansbahnhof

Unheilbarer Petrolhead seit 1966. Hat begonnen mit Vespa-Motorrollern und dann irgendwann mit Porsche weitergemacht.

Leave a Comment