TdM Blog News

I´m back (due to public request)

Written by hansbahnhof

Blog, Youtube-Channel, Facebook, E-Mails und zwischendurch noch arbeiten, Porsche schrauben und leben – das war ganz schön viel Kram auf einmal. Denn man macht sich dann doch viele Gedanken über das nächste Thema, unbeantwortete Mails etc..

Zu
Also habe ich einfach mal alles zugemacht vor drei Wochen. Große Reaktionen hatte ich eigentlich nicht erwartet – das Internet ist schließlich groß und Informationsquellen  zum Thema klassische Porsche 911 gibt es massenweise. Doch dann kamen viele Mails und sogar besorgte Anrufe, die mich sehr gefreut haben.

Um es kurz zu machen: Es geht (irgendwie) weiter mit Teil der Maschine. Vielleicht nicht mit der Frequenz wie bislang, aber es geht weiter. „I´m back“, wie Arnold sagen würde.

Nächste Themen bei Teil der Maschine
(und viel mehr verspreche ich erst einmal nicht)

  • Schloss Dyck 2012 (Videoblog und Report)
  • Classics at the Castle, Hedingham GB (Videoblog und Report)
  • Schottland 2012 (Reisebericht und irgendwann dann auch mal Videoblog)

Eine stress- und unfallfreie Porschesaison wünscht Euch
hansbahnhof

P.S. Danke vor Allem an Anne, die sofort besorgt um die „armen hansbahnhof-Fans“ war!

 

About the author

hansbahnhof

Unheilbarer Petrolhead seit 1966. Hat begonnen mit Vespa-Motorrollern und dann irgendwann mit Porsche weitergemacht.

4 Comments

  • Glücklicherweise hat sich hansbahnhof doch nicht in einen internet-Eremiten verwandelt und läßt uns weiter an seinem Leben mit Ruud und Genossen teilhaben !!! DANKE !!!
    Anne

  • Ja welcome back !!

    Hab TDM auch schon schmerzhaft vermisst , und war erfreut als Watchthatpage neue Aktivitäten angezeigt hat :-),
    kann aber verstehen dass man sich als Selbstständiger manchmal zuerst um die Company kümmern muss …..

    @ hansbahnhof:/wg . Publikationen:

    wie schon früher angemerkt ist auch die „EXCELLENCE The magazine about Porsche“ , http://www.excellence-mag.com ,
    eine m.E. wirklich lesenswerte US-Publikation die die Spannweite vom 356 bis zur Neuzeit abdeckt aber immer wieder über
    Leserautos oder besondere Projekte ( Outlaws, Restaurationen etc. ) berichtet, dazu Marktreports, Erfahrungsberichte
    ( „the 8000$-911), Anzeigen aus der US-Zubehör und Teileszene. Insgesamt eine Zeitschrift die sich an den interessierten Fahrer auch älterer Geräte wendet die nicht nur im Privatmuseum herumstehen. Kostet im Jahresabo ( 10 Hefte ) 45US$
    und kommt zumindest in meinem Fall meist in der gleichen Woche wie am US-newsstand im Briefkasten an.

    luftgekühlte Grüsse Ralf

Leave a Comment