Werkstatt

Neue Hiobsbotschaft – Zylinderkopf vermurkst.

Aaargh. Der Zylinderkopf ist vermurkst. Hiobsbotschaft am Geburtstag!

„Wir können die Zündkerzen nicht auswechseln – irgendjemand hat mal die Kerze im ersten Zylinder mit Gewalt schief reingeknallt.“ Na super. Das sind die Anrufe, die man im Zuge einer typischen Jahresinspektion am Liebsten hat. Eigentlich müsste jetzt der Motor raus, damit man den Zylinderkopf abnehmen kann, damit man die Sache sauber in Ordnung bringen kann.

Die Frage, die man sich angesichts Werkstattbesuch Nr. 7 oder 8 in zwei Jahren stellt, ist: „Warum hat das eigentlich vorher keine Sau gemerkt“. Schließlich war auch der Motor in der Zeit schon zwei Mal raus. Die Antwort: Keine Ahnung. Fakt ist, die neue Baustelle wird wieder mehrere hundert oder sogar tausend Euro kosten. Der klassische Porsche 911 ist und bleibt ein teures Hobby mit Überraschungen, die sich wohl bei einem so alten Auto nicht vermeiden lassen.

About the author

hansbahnhof

Unheilbarer Petrolhead seit 1966. Hat begonnen mit Vespa-Motorrollern und dann irgendwann mit Porsche weitergemacht.

Leave a Comment