1972 2.4 S Targa - Porschekauf in Holland

Porsche 911 S 2.4 Targa – Folge 8: Erste Besichtigung

Written by hansbahnhof

Am Tag X begann mein Arbeitstag um 5.00 Uhr nach einer unruhigen Nacht. Wie schon meine Oma sagte: „Der frühe Vogel …“. Eine Art Vorahnung zog mich magisch Richtung Computer und zu Branchenführer mobile.de: Kurz nach 5 Uhr morgen, sah ich das erste Foto und mir war klar: „Mein Wagen“ war plötzlich unter den angebotenen 911ern. Baujahr 1972, 2.4 Liter Maschine, Farbe Hellelfenbein und – zu einem Preis, der das Prädikat „interessant“ verdiente. Die Fotos waren zu klein, um etwas darauf zu erkennen. Der Verkäufer war im nahen Holland beheimatet und plötzlich hatte ich das Gefühl, dem Ziel sehr nahe zu sein.

Und ehe Ihr einen Herzinfarkt bekommt: Der Preis ist natürlich gephotoshopt. Es war dann doch etwas mehr...

Und ehe Ihr einen Herzinfarkt bekommt: Der Preis ist natürlich gephotoshopt. Es war dann doch etwas mehr…

Der erste Kontakt
Meine erste Devise „Sprich kein Deutsch, wenn Du einem Holländer mailst“ war wohl richtig. Alle notwendigen Daten kamen postwendend und auf englisch aus Hilversum. Auch die erste Hiobsbotschaft: „Two spots“ habe der Wagen, am hinteren Kotflügel und an der Tür. Aber es sei einiges gemacht worden. 20.000 Euro habe der Eigentümer in den letzten vier Jahren reingesteckt.

Die erste Expertenbewertung
Die Reaktion des Experten kam postwendend. „Schrott“, so der Experte so lakonisch wie telefonisch. „Wenn der an den Stellen Rost hat, sind die Schweller durch – da brauchen wir gar nicht erst hinzufahren.“ Mitkommen würde er natürlich trotzdem – aber ich solle mir keine zu großen Hoffnungen machen.

Die Besichtigung
Nach mehr als 3 Stunden auf der Autobahn – zuletzt im Hilversumer Feierabendstau – genügen mir zwei Sekunden für eine Entscheidung: Den nehme ich. Der weiße Porsche in der Kieseinfahrt neben dem weißen Haus vor dem ein weißer Hund kuschelig guckte, war meiner. Im Halbdunklen, im Nieselregen und mit einem kritisch blickenden Experten im Schlepptau ging es zuerst an die Bestandsaufnahme, dann auf die Probefahrt.

Gebt zu – den hättet Ihr auch genommen …

 

About the author

hansbahnhof

Unheilbarer Petrolhead seit 1966. Hat begonnen mit Vespa-Motorrollern und dann irgendwann mit Porsche weitergemacht.

Leave a Comment