1972 2.4 S Targa - Porschekauf in Holland

Porsche 911 S 2.4 Targa – Folge 9: Der Kauf

Nach kurzer Rücksprache mit dem Experten und abschließenden Verhandlungen mit dem sympathischen Verkäufer (Hi Ruud!) machten wir einen deutschen Kaufvertrag und vereinbaren einen Termin für die Geld- und Wagenübergabe. Zum Erledigen der Formalitäten sowie der Beantragung eines Exportkennzeichens war dann noch ein weiterer Tag Urlaub notwendig. Die Sache wurde noch einmal dadurch erleichtert, dass der holländische Verkäufer bei der Ummeldung unterstützte. Das notwendige Exportkennzeichen war schnell beantragt. Der holländische Beamte (haben die sowas?) war dabei nicht nur sehr freundlich sondern hatte auch noch einen Riesenspaß an der Routinesache. Warrum hat man auf deutschen Straßenverkehrsämtern immer das Gefühl, den diensthabenden Mitarbeiter von Wichtigerem abzuhalten? Der Abschied von Holland wurde dann ein emotionaler. Ruud und Marjlein verabschieden sich mit einer sichtbaren Träne in den Augen von „ihrem“ 911. Die Flasche Champagner auf der Rückbank des S war für uns – es lebe die deutsch-holländische Freundschaft.

Nachtrag hierzu: Mittlerweile schreiben wir freundliche Postkarten mit den aktuellen Zwischenständen zum Thema Porsche nach Holland – der Wagen wurde außerdem familienintern auf Ruuds Namen getauft. Er dürfte damit weltweit der einzige S mit diesem Rufnamen sein.

About the author

hansbahnhof

Unheilbarer Petrolhead seit 1966. Hat begonnen mit Vespa-Motorrollern und dann irgendwann mit Porsche weitergemacht.

Leave a Comment