Route des Grandes Alpes im Porsche 911 S 2.4

Eine Urlaubsreise im Porsche 911 von 1972. Ein Traum – aber einer, den wir uns erfüllt haben. Und nicht nur wir haben es überlebt. Auch der 911 S. Der Weg war das Ziel – es sollte über die Alpen gehen. Genauer: Über die „Route des Grandes Alpes“. Eine Strecke, die irrwitzig kleine Straßen, enge Serpentinen und hohe Pässe umfasst. Ein Traum für einen  alten 911er.

Unsere Zwischenstopps: Lausanne (CH), Evian-les-Bains (F), Roquebrune-sur-Argens (F), Bordighera (I), Turin (I) und Zürich (CH). Dass bei einem solchen Mammut-Unternehmen in einem Porsche Oldtimer von 1972 nicht alles so läuft, wie geplant, ist klar. Dass es aber noch vor dem Start ganz dick kommen würde, hätten wir nicht gedacht …

  • Route des Grandes Alpes im Porsche 911 S 2.4 – Vorbereitungen und Getriebeschaden
  • Neues Porsche Getriebe in drei Wochen. Mit Geld geht alles.
  • Lausanne – mit dem Porsche in die Jugendherberge
  • Mit dem Porsche über die Alpen – aber nicht über die geplanten
  • Die Cote d´Azur – Entspannen in Roquebrune-sur-Argens
  • Bordighera – die stadtgewordene Entschleunigung
  • Casale Monferrato – auf der Suche nach dem Porsche-Erstbesitzer
  • Turin – der Porsche 911 S im Käfig und die Suche nach einer Pizza
  • Fazit und Ausblick

Der Reisebericht ist noch in Arbeit!

Leave a Comment