Bücher und Zeitschriften Geschichte

Rallyeautos – Tuning, Reglement, Ausrüstung 2. Auflage 1969 – Buchkritik

Written by hansbahnhof

Ich liebe antiquarische Bücher. Leider ist die Frau allergisch dagegen. Trotzdem greife ich hin und wieder mal zu „Mein Mann der Rennfahrer“ oder anderen Klassikern der automobilen Literatur. Da verbinden sich literarische und olfaktorische Erfahrungen.

„Rallyeautos“ von Gert Hack stammt aus einer Zeit, in der Autos und besonders Rallyeautos so angesagt waren, wie heute Selfies von Kim Kardashian.

Klein, rot, handlich. So wie die Mao-Bibel: Rallyeautos von Gert Hack. Hier in der zweiten Auflage von 1969.

Klein, rot, handlich. So wie die Mao-Bibel: Rallyeautos von Gert Hack. Hier in der zweiten Auflage von 1969.

Hack erklärt in seinem Standardwerk, was ein Rallyeauto von einem normalen Auto unterscheidet. Was Leistungsgewicht ist, welche Sportgesetze und Reglements es gibt und wie man anständig tunt.

Vom Rallye Motor über die richtigen (Recaro!)-Sitze bis hin zu sinnigem und unsinnigem Zubehör führt das schmale rote Büchlein auf, was 1969 beim Rallyefahren en vogue war.

Porsche Urelfer sind auch drin!

Die Fotos sind leider nur schwarz-weiß. Die Informationen sind knapp gehalten, aber jeder, der sich für klassische Rallyefahrzeuge interessiert, findet in Hacks Werk zeitgenössische Fach-Informationen.

Auch der Elfer kommt in Hacks "Rallyeautos" nicht zu kurz. Natürlich direkt neben seinem damaligen Hauptwidersacher - der Renault Alpine Berlinette

Auch der Elfer kommt in Hacks „Rallyeautos“ nicht zu kurz. Natürlich direkt neben seinem damaligen Hauptwidersacher – der Renault Alpine Berlinette

Der Porsche 911 in unserer Lieblingsvariante als Porsche F-Modell kommt übrigens nicht zu kurz. Urelfer tauchen auf zahlreichen Abbildungen auf. Porsches waren damals auf den Rennstrecken und Rallyepisten wie der Rallye Monte-Carlo gefürchtete Gegner und vor Allem wegen ihrer enormen Zuverlässigkeit beliebt.

Als Nebendarsteller sieht man fliegende Minis, flinke Renault Alpine Berlinetten, Renault Gordinis und alles was damals Schotterwege und Rallyepisten verunsicherte.

Hat noch jemand ein altes Heuer Monte-Carlo Rallyeset für mich und den 65er Porsche 911? Da hätte ich Spaß dran! Einfach E-Mail schreiben!

Heuer Monte-Carlo. Sowas wollte man schon 1969 liebend gern im Urelfer. Doch damals war das keine Zierde! Hat noch jemand so ein Set? Ich freue mich über Mails!

Heuer Monte-Carlo. Sowas wollte man schon 1969 liebend gern im Urelfer. Doch damals war das keine Zierde! Hat noch jemand so ein Set? Ich freue mich über Mails!

Fazit von Teil der Maschine

Ein kleines leichtes und rotes Buch, das gar nicht so einfach zu kriegen ist. Ein nettes Geschenk für Porsche Urelfer-Fahrer, die schon alles haben.

Nichts für Leute, die allergisch auf alte Bücher reagieren. Kein umfassendes Kompendium, aber ein netter und ziemlich vollständiger Einblick in eine vermeintlich bessere Zeit. Als Männer noch Männer waren und filterlose Zigaretten rauchten. Als Autos nicht mehr als vier Räder, einen getunten Motor und einen furchtlosen Fahrer brauchten.

Autor: Gert Hack
Verlag: Motorbuch Verlag Stuttgart
Titel: Rallyeautos – Tuning, Reglement, Ausrüstung – 2. Auflage 1969
Sprachen: deutsch
Preis: – nur antiquarisch erhältlich – Preise unterschiedlich
Eignet sich für: Jeden, der gern seinen Oldtimer auf Rallyes bewegt, der Rallye-Geschichte studieren möchte. Porsche 911 Fahrer, die ihren Porsche Oldtimer rallyemäßig aufbauen möchten.

Danke an Florian für den Tipp!

Hinweis: Ich habe dieses Buch als Geschenk von meiner Schwiegermutter erhalten. Dies hat weder meine Rezension noch mein Verhältnis zu meiner Frau (ihrer Tochter) in irgendeiner Art und Weise beeinflusst. Nur die Frau niest seitdem häufiger.

About the author

hansbahnhof

Unheilbarer Petrolhead seit 1966. Hat begonnen mit Vespa-Motorrollern und dann irgendwann mit Porsche weitergemacht.

Leave a Comment