Videos Werkstatt

Springt er an? Porsche 911 S 2.4 Targa nach 14 Monaten Garage (Video)

Written by hansbahnhof

14 Monate ohne Bewegung. Wie ginge es Euch da? Ihr würdet keinen Schritt mehr laufen können. Stimmts? Und was passiert nach 14 Monaten mit dem zuverlässigsten unter den klassischen deutschen Sportwagen? Dem Porsche 911? Springt der Teil der Maschine Porsche 911 S 2.4 Targa (Ölklappe) überhaupt noch an? Oder haben sich böse Sachen in der Benzineinspritzung des Ölklappenmodells festgesetzt und es mach „PENG“?

Wie auch immer – ich muss zum TÜV. Dringend. Also habe ich die Batterien ausgebaut und in der Wohnung eine Woche ans CTEK Ladegerät gehängt. Dann habe ich den Feuerlöscher geholt (kein Scherz) und die Batterien wieder eingebaut. Dann habe ich die Kamera angemacht und den Schlüssel gedreht…

About the author

hansbahnhof

Unheilbarer Petrolhead seit 1966. Hat begonnen mit Vespa-Motorrollern und dann irgendwann mit Porsche weitergemacht.

8 Comments

  • Nur Feuerlöscher ? Gasmaske wäre auch nicht schlecht gewesen ……..
    Aber : Braves Auto , nachdem es so lange “ im Koma“ gelegen hat , nach kurzem Husten anzuspringen !

    • Na! Ja – braves Auto. Die Frau ist beim Start auch nicht gefährdet worden. Gasmaske wäre nötig gewesen, aber hinter mir stand ja keiner… Grüße zu Hause – auch von der Frau!

    • Nach dem Kauf des 65ers war an dem Wagen einiges zu machen und natürlich eine Reise nach England durchzuziehen. Und ich fahre im Moment lieber Coupé als Targa. Der Targa ist (deutlich) lauter als das Coupé. Und ich habe noch mehr Spaß am 65er, weil er seltener ist, weil er DER Urvater aller Porsche 911 ist. Insgesamt ist der Targa das modernere Auto, auch schneller (60 PS mehr) und springt besser an. Dafür säuft er wie ein Loch (2.4 Liter mit mechanischer Einspritzung). Das 911 Coupé ist dagegen ein 3-Liter Auto… egal – beides schöne Autos. Wenn ich einen abgeben muss, wäre es aber definitiv der 911 S 2.4 Targa – auch wenn der 65er mehr wert sein dürfte. Aber wer spricht von Werten. Beide Autos sind eigentlich unersetzbar …

Leave a Comment